CORONA Schutzkonzept für Gottesdienste/ Veranstaltungen IM GEMEINDEHAUS       

Allgemeines:

Als Wendepunkt-Gemeinde wollen wir bei Gottesdiensten und unseren anderen Veranstaltungen zweierlei Bedürfnissen begegnen:

  1. Größtmöglich umsetzbarer Schutz unter dem Gesichtspunkt der Nächstenliebe
  2. Ermöglichung und Förderung christlicher Kernwerte wie zum Beispiel persönlichen Begegnungen im geistlichen/ gottesdienstlichen Rahmen

Um Punkt 1 zu gewährleisten, gelten folgende Maßnahmen als verbindlich:

  • Personen mit akuten oder chronischen Atemwegserkrankungen sind angehalten zu Hause zu bleiben.
  • Es gelten die vermittelten und ausgehängten allgemeinen Hygieneregeln!

Auszug aus der Corona-Verordnung Land Baden-Württemberg: Das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung (MNM) ist derzeit Voraussetzung einer Teilnahme an einer Veranstaltung von Kirchen, Religions- und Glaubens-gemeinschaften in Räumen. Die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung entfällt unter anderem für Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr sowie für Personen, die glaubhaft machen können, dass ihnen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung aus gesundheitlichen oder sonstigen zwingenden Gründen nicht möglich oder nicht zumutbar ist, wobei die Glaubhaftmachung gesundheitlicher Gründe in der Regel durch eine ärztliche Bescheinigung zu erfolgen hat. (§ 3 Abs. 2 CoronaVO).

  • Im Gemeindedienst ist das auch für Personen, die maßgebliche Mitteilungen etc. während einer Versammlung (Gottesdienst, Gebetstreffen, Kinderkirche etc.) ausüben nicht zielführend. Dazu gehören z. B. der Predigt-, Lobpreis- und Leitungsdienst. Diese Personen können die Maske für die Zeit der Dienstausübung ablegen.
  • Begründung:
    • Eine klare Akustik ist für Personen mit Hör-Handicap, die Gestik von dienenden Personen für die ganze Gemeinde von erheblicher Bedeutung (non-verbale Kommunikation)
  • Für die Teilnahme am Gottesdienst ist eine Anmeldung über unsere Homepage (siehe „Anmeldung zu unseren Veranstaltungen“) erwünscht und erfolgt bitte bis zum angegebenen Anmeldeschluss.
  • Der aufgestellter Desinfektionsspender im Foyer/ Eingangsbereich ist beim Betreten des Gemeindehauses (mit der Ellenbeuge) zu bedienen! (Händedesinfektion)
  • (Körper-) Kontaktverbot (Händeschütteln, Umarmungen etc.)

Im gesamten Haus gelten Abstandsregeln (1,5 m)

  • Die Bestuhlungen werden den Anmeldungen nach vorgenommen (Aufbauteam) und sind zu belassen.
  • Änderungen der Stuhlordnung muss regelkonform (s. o.) einhergehen.
  • Die Verantwortung liegt beim internen und eingewiesenen  Ordnerteam.
  • Ordner-Dokumentation auf vorgefertigter Liste (hinterlegt auf ChurchTools)
    • Gesamtverantwortung: Pastoren Matthias Wölfle und Samuel Fran
  • Technische Geräte, Musikinstrumente, Mikros etc.
    • Werden nach Gebrauch desinfiziert
    • Mikro-Schaumüberzüge werden nach Gebrauch in Desinfektionslösung desinfiziert
    • Die Dokumentation der sonstigen Desinfektionsmaßnahmen erfolgt auf einer vorgefertigten Liste
      • Gesamtverantwortung: Damaris Frank
  • Kontaktflächen wie Türklinken, Handläufe, Fenstergriffe und Rednerpult
    • Kontinuierliche Desinfektion und Reinigung
    • Dokumentation auf vorgefertigter Liste
      • Gesamtverantwortung: Karin Zimmermann
  • Besonders gefährdete Personen
    • Senioren oder sonst gefährdete Personengruppen wird für die Gottesdienste im Obergeschoss ein besonderer Schutzraum zur Verfügung gestellt.
    • In diesem Raum findet eine Live-Stream-Übertragung statt.
    • Ferner wird in diesem Raum während der Veranstaltung nicht gesungen.
    • Bei passablem Wetter, bieten wir über wärmere Jahreshälfte die Möglichkeit an, unseren Gottesdienst auf unserem Parkplatz via Livestream (unter einem großen Sonnensegel) zu verfolgen.
      • Bei der Anmeldung ist dafür bitte „Livestream außen“ zu vermerken (Platz für ca. 15 Personen)
      • Für die Teilnahme außen bringen die Teilnehmer bitte deren eigene Sitzgelegenheit mit.
      • Nach § 3 Abs. 2 der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg entfällt die Maskenpflicht im Freien, so ein Anstand von 1,5m zuverlässig eingehalten werden kann.
    • Sowohl der besondere Schutzraum, im OG oder der Außenbereich, werden von einem extra dafür abgestellten und eingewiesenen Ordner betreut.
  • Seelsorge(gespräche),persönliches Gebet/ Segnung während und/ oder nach dem Gottesdienst
    • Erfolgt auf ausdrücklichen Wunsch des Hilfesuchenden, der auf eine Person vom Gebetsdienst zugeht (Diensthabende stehen vor dem Taufbecken oder im Foyer)
    • Eine oder zwei Personen des Gebetsteams begleiten die Person(en – max. 2!) in einen eigens für diesen Zweck vorbereiteten Raum im UG oder/ und OG.
    • Kann ausschließlich unter den oben genannten Hygiene- und Abstandsregeln erfolgen!
  • Abendmahl, Taufen, Kirchenkaffee, gemeinsames Essen, Kinderkirche
    • Abendmahl:
      • Wird durch Einzelkelche mit beigelegten Brotstücken angeboten. Diese stehen in unmittelbarer Nähe der Sitzplätze (Fensterbänke)
      • Das Abholen erfolgt auf Anweisung des Abendmahlleiters.
    • Taufen:
      • Sollen im Bedarfsfall b.a.w. im Freien durchgeführt werden.
      • Beim Taufakt hat der Täufer eine MNM zu tragen.
      • Ansonsten gelten die allgemein gültigen Abstands- und Hygieneregeln
    • Snacks in Pausen oder im Anschluss an Veranstaltungen:
      • Wird unter strengen Hygienemaßnahmen von eingewiesenem Personal vorbereitet (Kaffee, Geschirr auf Wagon etc.).
      • Die Durchführung erfolgt und sofern möglich im Außenbereich, oder in einem frisch belüfteten Raum unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln.
    • Kinderkirche:
      • Findet parallel zum Gottesdienst statt
      • Es gelten die allgemeinen Hygieneregeln
  • Lobpreisproben
    • Bei den Lobpreisproben, lässt es sich nicht verhindern, dass ohne Maske gesungen wird.
    • Auch hier ist die klare Akustik wichtig, um z. B. Missklängen entgegenzuwirken und die Technik für den Sonntag richtig einzustellen zu können.
    • Bei Lobpreisproben mit weniger als 4 SängerInnen, sind Selbsttests der nicht geimpften Beteiligten empfohlen, bei über vier SängerInnen erheben wir die Pflicht der nicht Geimpften, sich vor der Probe zu testen.
    • Dazu wird eine Doku-Liste geführt.
      • Verantwortlich: Juliane Reich
  • Gesundheitsamt/ Datenschutz
    • Alle teilnehmenden Personen werden mit Vor- und Nachname und Adresse (Besucher) mittels vorgefertigter Liste erfasst und für einen Zeitraum von maximal vier Wochen für Dritte unzugänglich gespeichert.
      • Verantwortlich: Past. Matthias Wölfle und Past. Michael Zimmermann
    • Im Übrigen gelten die allgemeinen Bestimmungen, der in 2018 neu definierten und vielschichtig vermittelten DSGVO
  • Mitteilungspflicht
    • Wer nachweislich COVID19 infiziert ist oder im Vorfeld einer Versammlung etc. Kontakt zu einer COVID-19 infizierten Person hatte, informiert umgehend einen der diensthabenden Pastoren.

Böblingen, 15. November 2021

Michael Zimmermann